Sammlungsverwaltung. Die Verwaltung erfolgt gemäß dem vom Sammlungsausschuss unter der Verantwortung des Direktors erstellten Sammelplan. Für weitere Informationen können Sie sich an unsere Konservatorin Daphne Niehoff wenden, die erreichbar ist unter daphne.niehoff@debastei.nl

Hintergrundsammlung

Das Naturmuseum Nijmegen, inzwischen zu De Bastei geworden, wurde 1980 gegründet. Zu dieser Zeit bestand die Sammlung hauptsächlich aus Nijmegener Schulsammlungen mit exotischen Objekten. Eine wichtige alte Schulsammlung ist die Canisius-Sammlung, eine Sammlung von naturhistorischen Objekten, die vom Canisius College in Nijmegen gestiftet wurde. Nach 1990 wurde die Sammlung um regionale Objekte erweitert. Die Sammlung entwickelte sich zu der wichtigsten regionalen naturhistorischen Sammlung.

Collectiebeheerder van De Bastei, Daphne Niehoff
Foto: Peter Eekelder

Nach der letzten Zählung umfasst die Sammlung 106.893 Objekte. Die Sammlung ist in folgende Teilsammlungen gegliedert:

Teilsammlung Insekten

Diese Teilsammlung besteht aus Insekten, die mit Insektennadeln aufgespießt sind. Die wichtigsten vertretenen Insektenordnungen sind: Lepidoptera (Schmetterlinge), Coleoptera (Käfer), Hymenoptera (Bienen, Wespen u. ä.) und Diptera (Fliegen). Die Objektdaten aus der entomologischen Sammlung wurden über GBIF (Global Biodiversity Information Facility) veröffentlicht. Daphne Niehoff ist stellvertretende Konservatorin.

E-Mail: entomologie@debastei.nl

Teilsammlung Pflanzen

Die Teilsammlung Pflanzen besteht aus einem Herbarium regionaler Gefäßpflanzen und einigen kleinen Sammlungen von Moosen und Flechten. Eine wichtige alte Sammlung ist die von A. Fiet aus den Jahren 1913-1915. Das Herbarium dient zur Untersuchung der Flora von Nijmegen. Die Objektdaten des Herbariums wurden über GBIF (Global Biodiversity Information Facility) veröffentlicht. Sophie Hochstenbach und Gerard Dirkse sind Konservatoren.

E-Mail: herbarium@debastei.nl

Conservator Sophie Hochstenbach werkt aan het herbarium van De Bastei
Foto: Peter Eekelder

Teilsammlung Gesteine, Minerale und Fossilien

Die Teilsammlung umfasst Minerale, Gesteine, Schliffe, Fossilien und Knochen aus dem Pleistozän. Die Sammlung dient dem Studium und der Ausbildung. Xander de Jong ist Konservator.

E-Mail: geopaleo@debastei.nl

Conservator Xander de Jong van de werkgroep geopaleo van De Bastei
Foto: Peter Eekelder

Teilsammlung Wirbeltiere

Die Teilsammlung Wirbeltiere besteht aus ausgestopften Vögeln und Säugetieren. Von anderen Wirbeltieren, darunter Frösche und Salamander, sind Abgüsse vorhanden. Die Objektdaten der Teilsammlung Wirbeltiere wurden über Collectie Gelderland veröffentlicht. Daphne Niehoff ist Konservatorin.

E-Mail: daphne.niehoff@debastei.nl

Diese Seite wurde von Interreg für Sie übersetzt.